STREET ART, INDUSTRIEGELÄNDE UND MINIMAL-ART

Trotz ihrer Jahrhunderte langen Geschichte geht die Tradition in der portugiesischen Hauptstadt mit modernsten urbanen Kunstrichtungen und zeitgenössischem Design Hand in Hand.

Mit Initiativen wie dem Crono Project, bei dem 16 der besten europäischen Streetart-Künstler Gebäude der Stadt mit ihren Werken verziert haben, den Galerien von Bairro Alto, den Industriegeländen mit Minimal-Art der Bezirke von Alcântara und Belém oder dem CCB, dem größten Kulturzentrum der Stadt mit wichtigen Kunstsammlungen, strotzt Lissabon nur so von Kreativität.

Außerdem gibt es überall in den Stadtvierteln Werkstätten junger Designer, die voll neuartiger Ideen stecken, so dass eine Entdeckungstour durch die Straßen der Stadt sich immer lohnt.

Minimal Ink
MINIMAL INK

Wenn Sie Ihr Aufenthalt in Porto geprägt hat und Sie sich eine dauerhafte Erinnerung mitnehmen möchten, sollten Sie einige der besten Tattoo-Studios der Stadt kennenlernen.

Mehr als ein Tattoo- und Illustrierungs-Studio ist Minimal Ink ein Ort der Kunst, an dem man im Vorfeld einen Termin reservieren muss und der sich in unmittelbarer Nähe des Markts Mercado do Bolhão befindet.

Minimal Ink wird von Susoom Tattoo und Vesna geleitet und das Studio zählt an bestimmten Tagen mit der Präsenz von geladenen Künstlern, die alle Experten auf ihrem Gebiet sind und eine einzigartige Vision haben. Susoom Tattoo ist für ihren illustrativen, geometrisch-minimalistischen Stil mit feinen Linien und von Aquarellen inspirierten Farben bekannt; Vesna lässt sich von der Stilrichtung „dark” inspirieren, bei der die Bilder anhand eines geometrischen Designs, Punktualismus und einer grafischen Anwendung der Farben entstehen.

Zusammen bilden sie Minimal Ink, einen originellen und einzigartigen Ort, mit einem neuen Konzept der Tattoo-Art, den alle Tattoo-Liebhabher, die Porto besuchen, garantiert zu schätzen wissen.