• Pastéis de Belém: das bestgehütete geheimnis der konditoreien lissabons

    Bluesock Hostels Lissabon

    Pastéis de Belém: das bestgehütete geheimnis der konditoreien lissabons

Ein unter Verschluss gehaltenes Geheimrezept mit Ursprung im Hieronymitenkloster, nicht enden wollende Schlangen vor der Konditorei und ein weltberühmtes Aroma. So könnte man das „Pastéis de Belém“ beschreiben, ein Geschäft, das sich seit 1837 als feste Größe in Lissabon etabliert hat und ein Muss ist für alle Liebhaber der gleichnamigen portugiesischen Leckerei.

Jeden Tag bereiten die Konditormeister dieses Geschäftes im Oficina do Segredo (Kontor des Geheimnisses) die Creme und den Blätterteig für die Pastéis de Belém zu, in einem Tempo, das in der Hochsaison bis zu 40 000 Stück am Tag betragen kann. Obwohl die Grundlage dieses Nachtischs die Creme aus Zucker, Milch und Eigelb ist, kennen nur sechs Menschen das wirkliche Geheimnis, das hinter den Pastéis de Belém steckt. Nicht nur die Zutaten sind geheim, sondern auch die Art der Zubereitung. Und obwohl es sich anscheinend um ein einfaches Gebäck handelt, hat bisher noch niemand in der Stadt den Geschmack des Pastéis de Belém nachahmen können.

Glücklicherweise, obwohl das Rezept nur sehr Wenigen zugänglich ist, können alle Besucher Lissabons in den Genuss dieser Leckerei kommen. Alleine oder mit Zucker und Zimt bestreut.